Kunst- und Wissenschaftsfreiheit (Art. 5 Abs. 3 GG)

Artikel 5 des Grundgesetzes

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.


Eine abschließende Definition des Kunstbegriffs ist schwer. Grundsätzlich muss man davon ausgehen, dass der Schutz der Kunst sehr umfassend ist. Man fasst darunter gemeinhin jede freie schöpferische Gestaltung, die bestimmte Eindrücke, Erfahrungen, und Erlebnisse des Urhebers zum Ausdruck bringt.

Neben der Herstellung des Kunstwerks wird auch das Recht, diese Kunst nach außen darzustellen und ggf. zu vertreiben, geschützt.

Die Wissenschaftsfreiheit umfasst jeden ernsthaften planmäßigen Versuch zur Ermittlung der Wahrheit. Jede Person kann den Schutz eigener wissenschaftlicher Forschung beanspruchen, in der Praxis werden aber häufig vor allem Universitäten und Forschungseinrichtungen mit diesem Grundrecht in Berührung kommen. Neben dem Recht, unbehindert zu forschen, gehört hierzu auch die organisatorische Selbstverwaltung der Universitäten. Inbesondere darf der Staat die Hochschulleitung nicht über die Köpfe der Beteiligten hinweg ernennen.

Comments are closed.