Informationen für Rechtsanwälte

Wenn Sie als Rechtsanwalt oder Rechtsanwaltskanzlei einen Spezialisten für Verfassungsbeschwerden suchen, arbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen.

Es ist grundsätzlich sinnvoll, die Verfassungsbeschwerde nicht selbst zu übernehmen, wenn Sie schon vor den Instanzgerichten tätig waren. Beide Bereiche sollte man grundsätzlich trennen, weil verfassungsrechtlich ein anderer Blick auf die Materie notwendig ist. Häufig besteht die Gefahr, dass man zu sehr im Sachrecht verhaftet bleibt, wenn man einen Fall schon „in- und auswendig kennt“ und das Verfahren teilweise seit Jahren begleitet.

Unsere Kanzlei schätzt es sehr, wenn sich Kollegen an uns wenden. Hier können wir bereits im Vorfeld sicher sein, bestimmte Fachfragen unkompliziert und kompetent klären zu können. An der Verfassungsbeschwerde können Sie mitwirken, verpflichtend ist dies aber keineswegs.

Wir stellen selbst nur unsere eigenen Gebühren in Rechnung. Ihre Mitwirkung an der Verfassungsbeschwerde können Sie selbstverständlich direkt mit dem Mandanten abrechnen.

Comments are closed.